Center Of Gravity

Über das Zentrum

Partner-Akrobatik, Therapeutisches Fliegen und Thai Massage auf der Basis des Weisheits-Schatzes von Yoga und Buddhismus - das ist AcroYoga. Das Center Of Gravity wurde 2016 auf St Pauli eröffnet und ist das erste und einzige AcroYoga-Zentrum in Europa, und das mitten im Herzen Hamburgs. Vom ersten Ausprobieren bis zur Ausbildung findet man wöchentlich ca 2 Dutzend Klassen und Jams, dazu Tages- oder Wochenend-Workshops bis hin zu 2 bis 3 Reisen pro Jahr.

Alle Hamburger Lehrer sind hier vereint, internationale Stars sind regelmäßig Gäste, mit dem Credo: AcroYoga ist für jedermensch. Ausprobieren.

AcroYoga, das ist Partner Akrobatik, Therapeutisches Fliegen, Thai Yoga Massage, Yoga und Gemeinschaft. Diese Elemente von AcroYoga spiegeln sich in den Farben des Logos wider: rot: Akrobatik, blau: Healing Arts, lila: Yoga.

Ein Wort zu den Healing Arts. Weil es immer wieder zu Verwirrung kommt, was das eigentlich ist, und was das bitteschön mit ArcoYoga zu tun hat. Healing Arts ist im AcroYoga der Sammelbegriff für Therapeutisches Fliegen und Thai Yoga Massage und zentraler Bestandteil von AcroYoga. Was die Kust der Thai Yoga Massage so faszinierend macht, ist hinreichend dokumentiert, allerdings ist Therapeutisches Fliegen als Alleinstellungsmerkmal von AcroYoga recht selten beschrieben.

Beim Therapeutischen Fliegen ist - rein technisch betrachtet - ein Mensch in der Luft, passiv, und wird getragen auf Händen und Füßen von einem anderen Menschen, der auf dem Rücken liegt. Darum geht es: Beim Therapeutischen Fliegen übst Du zu zweit Introspektion, Langsamkeit, Berührung, Begegnung, loslassen, Dich tragen lassen, tragen, ruhig werden, atmen, gemeinsam atmen, vertrauen.

Als man Therapeutisches Fliegen fand, wurde daraus AcroYoga geboren.

Zuguterletzt: Das Center Of Gravity will ein Ort sein, der Dich lässt, an dem Du einfach Mensch sein kannst.

Eine persönliche Sicht auf AcroYoga und das Zentrum [english]

Let's start with telling you about AcroYoga before telling you about us. AcroYoga is ... well, pause for a second. Telling you about it does what telling you about every other concept / idea / story does. It creates an image — your personal image -- based on your memories, wishes, fears, hopes, concepts; known or unknown to yourself.

As a matter of fact, what you take in by reading or listening "resonates" with your "personality" and creates this image. Which is, with reference to all spiritual paths I have heard of, something you want to get rid of.

However, telling you about it is the only chance I have here, and, as we all acknowledge, depite of its "uselessness", we all are so well acquainted with this way of informing each other that we just "take it". Better than nothing, right? So let me start:

Doing AcroYoga  affects you, it effects change. On multiple levels, immediately, it goes deep. You become strong, fearless, happy, playful, a friend, brave, encouraging, subtle, in short:  a better version of yourself, one — which you will then find out — you always desired to be, even if you just remember it from the — possibly far distant — past.

Shorter: AcroYoga is a reminder of who you want to be, how you want to live, and — at least the first the steps of — the path to get there.

The Center Of Gravity provides the space for you to explore what is happening on your way.

Unser Brief an die Monkeys

Wenn Du Monkey bist — so nennen wir uns AcroYogis --, dann interessiert Dich vielleicht das, was wir in diesem Brief an Dich zusammengestellt haben. Es soll Dir helfen, Dich im Center zurechtzufinden und wohlzufühlen.

Als Monkey findest Du im Zentrum ein differenziertes AcroYoga Angebot in Form von  Klassen und  Reihen. Die Lehrer vor Ort geben Dir — vom Anfänger bis zu höheren Leveln — alles, um Dich auf den Weg zu bringen. Auch spezialisiert in Akrobatik, Yoga wie auch Healing Arts.

Die Klassen schaffen eine offene Umgebung für Dich in gemischten Gruppen verschiedener Könnensstufen, die monatlich oder zweimonatlich wiederkehrenden Reihen ermöglichen Dir kontinuierliches Lernen in geschlossenen Gruppen über 4 oder 8 Wochen.

Für die Fortgeschrittenen und besonders Ambitionierten gibt es immer wieder zusätzlich regelmäßig Angebote an auch international besetzten Workshops, die Möglichkeit, Dich als Assistenz auf viele Weisen in Richtung AcroYoga-Lehrer-Werden zu stärken und auch, ganz konkret, zertifizierte und interne Ausbildungen.

Konzerte, Gemeinschaftsabende, Festival-Auftritte, eigene Mini-Festivals — zusammengefasst als  Specials und dort beschrieben --, und Reisen (ins Wendland, nach Italien oder die Türkei) stärken die Gemeinschaft.

Du findest alle Veranstaltungen tagesaktuell im Kalender, in dem Du Dich über jede Veranstaltung informieren und Dich für sie auch einbuchen kannst. Beides findest Du übrigens hinter den "Buchen" Button, der richtiger also eigentlich "Infos & Buchen" heißen müsste.

Das Ganze bewegt sich  preislich auf dem normalen Yoga-Niveau, es gibt 25% Wiederholer-Rabatt, Geringverdiener-Rabatte (Geringverdiener ist man bei uns übrigens nach Selbsteinschätzung), Duo-Preise für Freunde und Paare, early bird Ermäßigungen für größere Veranstaltungen, eine günstige Jam-Flatrate, Probestunden, 10er Karten und Mitgliedschaften — und natürlich die Möglichkeit zum einmaligen Besuch (Drop In). Die Preise findest Du im Buchungsfenster jeder Veranstaltungen.

Du brauchst einen  Schlafplatz, weil Du eine weite Anreise hast und für ein paar Tage bleiben möchtest? Wir haben gegen ein bisschen Mithilfe im Zentrum eine handvoll Unterbringungsmöglichkeiten direkt in einer Wohnung über dem Zentrum und eine starke Community mit vielen Couches.

1000 Sachen, die man machen kann. Du kannst aber auch einfach nur chillen und  Tee trinken — Tee ist immer kostenlos — auf unseren Schaffellen und Fat Boys. Ach ja, wir haben auch eine Terrasse. Für alles Mögliche.

Für Dich. Du bist herzlich willkommen im Center Of Gravity.

Unser Brief an die Lehrer*innen

Wenn Du Monkey und außerdem auch noch AcroYoga Lehrer*in bist, dann haben wir noch ein paar Extra-Infos für Dich in einem weiteren Brief zusammengestellt. Schließlich gibt es ja nicht so viele AcroYoga-Zentren. Es ist Deine Bedienungsanleitung.

Ich schreibe Euch an mit einer Einladung und meinen Ideen für Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit.

Einladung allgemein

Oder: Wie meinen wir, Dich als AcroYoga Zentrum unterstützen zu können: Hier sind unsere "Hausregeln für AcroYoga Lehrer*innen".

Immer wenn Du in Hamburg bist und vorbeikommen magst: Die Teilnahme an vielen Veranstaltungen — Klassen, Jams, Workshops, Reihen und Specials — ist kostenlos für Dich.

Wenn Du Interesse hast, an unseren internationalen Workshops und Ausbildungen teilzunehmen, dann lass es uns wissen und wir finden — nach Kapazität — eine günstige Möglichkeit.

Bei mehrtägigen Veranstaltungen oder auch einfach nur so, wenn Du zu Besuch in Hamburg bist, kannst Du kostenlos unser ruhiges Gästezimmer über dem Zentrum für Deine Übernachtungen nutzen. Dusche / Bettwäsche / Handtücher etc sind vor Ort vorhanden.

Wir haben bei den von uns organisierten Reisen immer ein zusätzliches Kontingent von Plätzen für Lehrer, für Euch: Diese kannst Du zum Selbstkostenpreis nutzen — wenn Du willst ganz unbehelligt von der sonstigen Reise, wenn Du willst kannst du natürlich auch ein Programmpunkt beitragen. Wenn ein paar Lehrer mitfahren, dann ist reichlich Raum für Netzwerken und Austausch. Viel zu selten — so erlebe ich es — ist genau das möglich, wobei es doch — so erlebe ich es — wichtig, fruchtbar und belebend ist. Die Plätze sind günstig aufgrund der vielen Plätze für die gesamte Reise und dadurch, dass wir immer wieder an dieselben Orte fahren — die konkreten Preise erfrage bitte.

Im selben Zuge noch die Lehrer-Jam: Wir Hamburger Lehrer*innen haben für uns herausgefunden, dass ein gemeinsames Trainieren und die Möglichkeit des Austausches für uns wichtig sind. Wir haben dafür das Format einer Lehrer-Jam im Zentrum eingerichtet, eine Jam ohne Schüler. Auch zu der bist Du selbstverständlich herzlich eingeladen. Bei Interesse schreibe bitte eine Email ans Zentrum, dann informieren wir Dich über die nächsten Termine / halten Dich auf dem Laufenden. Vielleicht ist es auch nur eine Idee, die Dir gefällt und Du für Deine Gemeinschaft vor Ort übernehmen willst.

Darlegung von Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit

Wie kannst Du uns helfen / unterstützen? Was hast Du davon?

Vielleicht hast Du ja Lust, etwas bei uns anzubieten! Wir leben von der Vielfalt der Eindrücke, Lehrer wie Monkeys gleichermaßen. Bitte ruf mich direkt an, um Dein Event zu platzieren. Was Du davon hast? Hmm, ich hoffe, Du hast immer noch Spaß an Unterrichten ... Die Aufteilung der Nettoeinnahmen ist 70/30, Du schreibst uns eine Rechnung.

Du kennst einen einfach grandiosen (internationalen?) Lehrer, bei der*dem Du unbedingt mal etwas machen möchtest, den Du vielleicht sogar gern in Deine Community holen würdest, für dessen Event Du aber selbst keinen ausreichend attraktiven Rahmen bieten kannst oder einfach sonst keine Kapazitäten: Stell den Kontakt her und wir veranstalten das Event im Zentrum. Wenn es zustande kommt, dann bist Du als Ehrengast kostenlos bei zusätzlich freier Kost und Logis mit dabei. Es ist so vieles möglich, wenn der Raum dafür da ist.

Teil uns Deine AcroYoga Vision mit und sag uns, ob und wie wir Dir auf Deinem Weg helfen können! Warum steht das unter 2) und nicht unter 1)? Weil das Teilen Deiner Vision viel mehr Kraft hat als unsere Hilfe je haben könnte. Wenn die Umsetzung, bei der wir Dir ggf helfen können, AcroYoga oder Dir dient, dann dient es letztlich auch dem Zentrum.

1 und 2 sind eins) Letztlich ist die Aufteilung der Rubriken "Ich helfe Dir" "Du hilfst mir" wie wir alle durch AcroYoga / Yoga / Buddhistische Erfahrungen wissen: künstlich. Bei allen genannten Punkten profitieren aus meiner Sicht alle, es entsteht ein Mehr an Chancen und Gemeinschaft, ein stärker präsentes AcroYoga in unserem Leben und im Leben anderer, mehr — wie Lucie sagt — abundance. Der Event am ersten Septemberwochende hat das zum Thema.

Ich würde mich freuen, bald von Dir zu hören,

Ralph (stellvertretend für das Büro, die Helfer und die Monkeys des Center Of Gravity)