Unser Blick auf AcroYoga

AcroYoga ist Yoga in Gemeinschaft mit 4 Elementen. Gemeinsam laut, gemeinsam leise, du allein, still.

Unser Blick auf AcroYoga

AcroYoga ist Yoga in Gemeinschaft mit 4 Elementen. Gemeinsam laut, gemeinsam leise, du allein, still.

Von Tradition zu heute und hier

AcroYoga hat sich aus 2 Linien entwickelt, die in etwa zeitgleich um die Jahrtausendwende in Nord-Amerika enstanden sind: In Montreal (acroyoga.com) und in Los Angeles (acroyoga.org, AcroYoga Intl.).  Seitdem hat AcroYoga die übliche Entwicklung einer Differenzierung und Spezialisierung genommen, die allen Sachen widerfährt, die sich in die Welt verteilen und vergrößern.

AcroYoga ist nach dem Verständnis von Ralph Buse eine Yoga-Form mit allen Yoga-Aspekten von Körperlichkeit bis Bewusstheit, die auf überraschende, wundervolle und einzigartige Weise in Gemeinschaft praktiziert wird. AcroYoga schließt damit explizit das in den Yoga Sutren des Patanjali grundlegende Element des Sozialen mit ein.

AcroYoga ist im Center Of Gravity vor allem eins:

Yoga im Kontakt, in Kommunikation, in Verbindung, in Gemeinschaft.

Die 4 Elemente von AcroYoga

AcroYoga verbindet 4 Elemente:

  1. Kraft- und spannungsvolle Partner-Akrobatik,
  2. intensives, einzigartiges Stretching in der Luft, auch bekannt als Therapeutisches Fliegen,
  3. erdende, beruhigende, entspannende Thai Yoga Massage und
  4. Meditation.

Zu Beginn gemeinsam laut, dann gemeinsam leise und zum Schluss du allein, still. 

 

1

Partner Akrobatik

gemeinsam laut

Fließende Partner Akrobatik ist der sportlich ausgerichtete, spielerische Teil von AcroYoga, Kraft, Athletik und Konzentration und eine differenzierte und explizite Kommunikationspraxis stehen im Vordergrund.

Fließende Partner-Akrobatik und reine Akrobatik haben viel gemein, so dass die Grenzen zwischen AcroYoga und Akrobatik verschwimmen. Wenn du diesen Teil vertiefst, landest du bei Kopfstand, Handstand, stehender Partner-Akrobatik usw.

Insbesondere Partner-Akrobatik lernst du im AcroYoga Rahmen mit unerwarteter Leichtigkeit und nimmst erstaunt zur Kenntnis, dass dir trotz entgegenstehender Erwartung vieles einfach gelingt. Lachen hilft.

2

Therapeutisches Fliegen 

gemeinsam leise

In einer AcroYoga Einheit kommt Therapeutisches Fliegen nach der Partner-Akrobatik. Es ist ein passives Stretchen und Loslassen in der Luft, hat eine tief beruhigende und lösende Wirkung und bildet eine feine Körperkommunikation aus.

Beim Therapeutischen Fliegen übst du zu zweit Introspektion, Langsamkeit, Berührung, Begegnung, Loslassen, Dich tragen Lassen, Tragen, ruhig Werden, Atmen, gemeinsam Atmen, Vertrauen.

Mit Therapeutischem Fliegen fing alles an. Akrobatik wurde zu AcroYoga. Therapeutisches Fliegen verleiht AcroYoga ein Alleinstellungsmerkmal.

3

Thai Yoga Massage

gemeinsam leise

Thai Yoga Massage zu emfangen kann sich für einen Yogi so anfühlen, als bekämest du deine Hatha Yoga Praxis für Dich gemacht. Feingespür und die Fähigkeit des körperlichen Lauschens wachsen für den Gebenden.

Für sich genommen hat Thai Yoga Massage eine phänomenale Kraft und Wirkung. In einer AcroYoga Einheit bildet Thai Yoga Massage den Abschluss der gemeinsamen Praxis und erdet Dich vor der abschließenden Meditation.

Thai Yoga Massage bildet zusammen mit Therapeutischem Fliegen den Healing Arts Teil des AcroYoga.

4

Meditation

du allein, still

Meditation als zentraler Bestandteil vieler spiritueller Praktiken ist auch wesentlich im Yoga und führt dich zum Erleben deines Kerns.

Yoga, ganz allgemein gesprochen, beinhaltet neben Meditation ebenso körperliche Praxis, um dich für das Sitzen in Meditation vorzubereiten und dein Körperbewusstsein wach zu halten.

AcroYoga ist in der gemeinsamen Körper- und Kommunikationsarbeit auf wundervolle Art und Weise eine Sache für Teams, die Meditation zum Abschluss ist hingegen allein deins. Deine Übung, deine Erfahrung mit dir. 

Gemeinschaft

Die Gemeinschaft, die aus der gemeisamen AcroYoga Praxis erwächst,  lebt im Schaffen von Ideen und neuen Begegnungen. So bieten wir über AcroYoga hinaus Konzerte, Gong-Meditationen, Kakao-Zeremonien und Ecstatic Dance an, hosten den Finderaum und veranstalten schließlich kun.ter.bunt als wiederkehrenden Gemeinschafts-Samstag-Abend.

Hast du noch Wissensdurst oder Diskussionsbedarf? Schreib uns ( ruf uns an, oder komm einfach vorbei.

Übrigens nutzen wir die hier verwendeten Farben auch im Kalender, damit du die Veranstaltungen leicht zuordnen kannst.

X